4 Fahrdorfer schnuppern WM-Luft

Viermal TSV Fahrdorf und einmal Spiridon Schleswig bei der WMA in Torun/Polen

(World Masters Athletic  Indoor)

 

Eine Bronzemedaille brachte Hinnerk mit in den Norden. Im Cross-Team über 8 km war er der zweitbeste deutsche Läufer der M60 (18.). Er benötigte 35:42 Min. für eine harte, selektive Strecke, die den Athleten absolut alles abforderte. Anke musste aufgrund ihres späten 65. Geburtstages international in der W60 laufen. Dort kämpfte sie wacker unter dem Motto „Dabeisein ist alles“ gegen Mexikanerinnen, Polinnen, Spanierinnen (wahnsinnig schnell) und viele andere interessante Nationen. Kommentar: „Wo läuft man sonst in einem Feld mit über 40 gleichaltrigen Läuferinnen? Das ist schon einmalig.“

Hinnerk und Anke traten bereits am Vortag über 3000 m Bahn an und waren von der einzigartigen Leichtathletikhalle überwältigt. Beide liefen Saisonbestzeit in 11:23,59 bzw. 16:53,15 Min.

 

Mehrkämpfer Andreas Groneberg hatte sich auf den Fünfkampf konzentriert und konnte mit 2389 Punkten diese von vor 2 Jahren in Ancona toppen. Über 60 m Hürden erzielte er mit 11,26 Sek. eine persönliche BL (Weit 4,76 m, Hoch 1,33 m, Kugel 8,51 m und 1000 m in 3:59,65 Min.). Außerdem trat er im Weitsprung und 60 m Sprint an. Dies war international der letzte Wettkampf in der AK M50 für ihn.

Sprinter Christian Emmerich startete ebenfalls über 60 m schöpfte sein Potential in 8,04 Sek. aus. Über 200 m benötigte er 26,83 Sek. und war damit erster Ersatzläufer für die deutsche 4×200-m-Staffel. Groneberg und Emmerich planen bereits jetzt für die Freiluft-Europameisterschaft im September in Venedig.

Sagenhaft drei  WM-Titel erzielte Miguel Molero-Eichwein. Und da haben wir Nordlichter ihn natürlich total angefeuert (3000 m Bahn, Cross, Halbmarathon).

 

Und ich kann keinerlei Klischees bedienen: Es war toll in Torun/Polen. Die Leute waren nett, hilfsbereit und zuvorkommend. Und – die Deutsche und Polnische Bahn – war überaus pünktlich. Trotz eines unvorhergesehenen Zugumstiegs waren wir pünktlich in Schleswig zurück.